Kundenservice Anwendungstipps

K2 Skate Hilfe

  • Need Help?

    Contact K2 Skate Directly
  • K2 Sports Europe GmbH

    Seeshaupter Str. 62 82377
    Penzberg, Germany
  • K2 Skate Customer Service

  • Hours of Operation

    9AM to 5PM (Montag-Freitag)

Handhabung der Radical Schnalle

  • Mache ein “Peace” Zeichen mit deinem Zeige- und Mittelfinger
  • Mit der Spitze deiner Finger drücke die zwei schwarzen Hebel gleichzeitig nach innen, entgegen des Skate-Schuhs
  • Während du die Hebel nach unten drückst, ziehe die Masche mit deiner freien Hand heraus, um sie von der Schnalle frei zu machen
  • Wenn es sich festschnallt, drücke den Hebel nach innen so weit wie möglich, um eine richtige Zentrierung zu sichern.
  • Ziehe den Riemen mit dem silbernen Hebel fest.
  • Einen der schwarzen Hebel in dieser Zeit zu drücken, lässt eine Micro Auflockerung der Einstellungen zu

Was ist ein Erwärmungsprozess und wie führe ich diesen durch?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Erwärmungsprozessen für verschiedene K2 Skate Modelle.

Erwärmungsprozess Und Passform Instruktionen: Radical 100, Radical 90, Und Pro Longmount

Glückwünsch zu deiner Entscheidung die K2 Radical Skates zu kaufen. Das R&D Team von K2 ist davon überzeugt, dass wir die beste Mischung aus Komfort und Performance in einem High End Training Skate kreiert haben.

Radicals sind designt, um für die große Mehrheit von Leuten aus der Box heraus sofort zu passen. Aber, um das Beste aus diesen Skates herauszuholen, empfehlen wir dir den Erwärmungsprozess für eine kundengenaue Passform und für eine noch größere Reaktionsfähigkeit der Skates.

Wenn du irgendwelche Fragen bezüglich des Prozesses hast, bitte „kontaktiere uns“ oder dein lokales professionelles K2 Skate Geschäft.

Bitte folge diesen Instruktionen

  1. Bereitstellung::
    1. Konventioneller Ofen oder ein Heißluftherd oder ein Skischuhinnenschuh-Heizgerät. (Benutze keine Mikrowelle; diese würde den Schuh zerstören)
    2. Dünne Socken
    3. Einen Assistent, um die Dinge einfacher zu machen.
  2. Vorbereitung des Schuhs: :
    1. Wenn befestigt, entferne den Rahmen und die Befestigungsschrauben unterhalb des Schuhs.
    2. Mache die verdeckte Schnürung auf und lockere die Schnüre genug, um deinen Fuß in den Schuh zu bringen.
  3. Erhitzen der Schuhe:
    1. Stelle den Ofen an und stelle ihn auf 200F (95C). Wenn du das Skischuhinnenschuh-Heizgerät benutzt, berate dich über die manuellen Einstellungen des Besitzers und stelle diese Temperatur ein.
    2. Sobald der Ofen 200F (95C) erreicht, schalte den Ofen aus. Wenn du ein Skischuhinnenschuh-Heizgerät benutzt, halte es dort möglichst für eine Dauer von 10 Minuten Aufheizzeit.
    3. Es wird empfohlen, dass du die Schuhe erhitzt und gleichzeitig formst.
    4. Platziere ein Schuh (ohne Rahmen und Befestigungsschrauben in der Mitte des Ofens, mit gleichem Abstand zu allen Seiten der Heiz-Elemente und stelle den Timer auf 10 Minuten ein.
    5. Nach 10 Minuten sollten die Seiten des Schuhs und der Knöchel-Bereich flexibel werden. Der Schuh ist nun bereit, um kundenspezifisch angepasst zu werden. Öfen können variieren, daher verwende bitte die oben genannte Zeit nur als Richtangabe. Wenn die Schuhe nach 10 Minuten nicht flexibel sind, dann lasse sie nochmal zusätzliche 5 Minuten drin. Erhöhe aber NICHT die Temperatur. Schuhe, die durch zu großer Hitze zerstört wurden (Heißluftpistole, Ofen, Heizgeräte etc.), fallen nicht unter Garantieleistungen.
  4. Formen der Schuhe:
    1. dem Ofen und ziehe sie sofort an. Achtung- die metallenen Ösen, der Verschluss, Schnallen etc. werden heiß sein, wenn du sie berührst! Bitte aufpassen!
    2. Schnüre die Schuhe bis sie festsitzen, aber schnüre den Skate auch nicht zu fest, da sonst das Leder rundum den Ösen zerstört werden kann, wenn es warm und weich ist.
    3. Gewichte den Schuh (stehe in der Basic-Skating-Position) für etwa 5-10 Minuten, um den Schuhen zu ermöglichen sich abzukühlen und zu stabilisieren. Du oder dein Assistent sollte zusätzlich Hand anlegen und Druck mit den Fingern an wichtigen Stellen wie der Ferse, dem Knöchel, unter der Manschette und an den Seiten des Fußgewölbes medial und seitlich zu erzeugen für eine bestmögliche Formung.
    4. Wenn der Schuh abgekühlt und steifer und unterstützend geworden ist (5-10 Minuten), entferne diesen und forme den anderen Schuh, angefangen mit Schritt 2A oben. Sobald du beide Schuhe vollendet hast, baue den Rahmen und die Rollen ein und auf geht’s zum Skaten!

Ziehe dünne Socken über den Fuß an, um zu formen. Nehme die Schuhe aus Bemerke: Es ist möglich bestimmte Stellen mit der Heißluftpistole lokal zu formen, jedoch ist der Prozess schwierig und risikoreich. Eine Heißluftpistole zu benutzen wird von K2 nicht empfohlen, in Bezug auf das Risiko das synthetische Material des Schuhs bei zu großer Hitzeeinstellung der Heißluftpistole oder bei anhaltender Hitzeeinstrahlung in einem Bereich des Schuhs zu beschädigen. Schuhe, die durch zu großer Hitze zerstört wurden (Heißluftpistole, Ofen, Heizgeräte etc.) fallen nicht unter Garantieleistungen.

Erwärmungsprozess und Passform Instruktionen: K2 Recreational und Fitness Skates

Ja, die K2 Skate-Produktlinie kann durch Erwärmung geformt werden.

  1. Als erstes solltest du die Innensohle der Skates entfernen.
  2. Erhitze den Bereich, der die Unannehmlichkeit verursacht, für etwa 3 Minuten; fokussiere den heißen Luftstrahl nur auf dem lokalen Bereich; den Föhn auf hohe Stufe stellen. Teste den Bereich regelmäßig mit deinen Fingerspitzen…du wirst es ziemlich warm spüren, aber verbrenne nicht das Futter (oder deinen Fuß).
  3. Wenn es einst warm ist, wird der Schaumstoff im Futter weich und du hast die Möglichkeit diesen einfach zu bearbeiten anhand von Fingerdruck. Wenn es in diesem Stadium ist, platziere die Innensohle und stelle dein Fuß, mit Strümpfen bekleidet, in den erhitzen Skate.
  4. Schnüre sie bis sie festsitzen und stehe in der Ausrollphase (es hilft, wenn man beide Skates anhat) für etwa 10 bis 15 Minuten bis der Schaumstoff geformt und abgekühlt ist.
  5. Wiederhole den Prozess beim anderen Skate.
  6. Das erste Mal, wenn du zum Skaten gehst, nachdem du den Erwärmungsprozess durchgeführt hast, solltest du einen großen Unterschied spüren. Achte besonders beim ersten Mal darauf, wie sie draußen passen. Du kannst immer nochmal zurückgehen und ein bisschen mehr verändern, wenn nötig. Du kannst diesen Prozess bis zu 4 Mal wiederholen bevor der Schaumstoff beeinträchtigt ist.

SKATE WARTUNG 101

LWie jedes hochwertiges motorisiertes Produkt, brauchen auch K2 Skates grundlegende Pflege, um sie auf dem höchsten Level an Leistung zu halten und um eine maximale Lebensdauer zu gewähren. Dies sind alles Elemente, die deinem Skate Leistung und Beständigkeit rauben können. Halte deine Skates trocken, sauber und die Rollen rotierend und du kannst viele tolle Meilen mit deinen Skates erwarten.

So geht es:

Du rollst draußen auf dem Asphalt, um wieder in Form zu kommen oder einfach um deine großartige Form, in der du schon bist, beizubehalten, und du bemerkst, dass deine ersten und letzten Rollen in den Innenseiten abgenutzte Flachstellen haben. Dies ist ein guter Zeitpunkt deine Rollen zu rotieren, genauso wie mit einem Papiertuch deinen Rahmen, Rollen und Kugellager zu putzen.

Zuerst die Achsen:

Du willst deinen K-Tool Innensechskantschlüssel bedienen können und die Achsenschrauben lockern oder die im Gewinde versehenen Steckachsen. Dann entferne die Achsen und ziehe die Rollen aus dem Rahmen heraus. Wir finden es am besten, die Rollen in der Reihenfolge auf eine alte Zeitung zu legen (erste Rolle bis zur letzten Rolle). Nun wische die Rahmen mit einem Papiertuch sehr gut aus.

Okay, jetzt zu den Rollen und Kugellagern. Lass die Rollen in der Reihenfolge.

Die Kugellager als Nächstes:

Wenn du Skates mit 5mm schwarzen Stahlachsen hast (der Durchmesser ist kleiner als ein Nr. 2 Bleistift), können die Kugellager entfernt werden, indem du das verringerte Ende des K-Tool Griffes benutzt. Drücke einfach das mittlere Teil des Kugellagers und das andere Kugellager wird auf der anderen Seite der Rolle herausspringen.

Wenn du 8mm Aluminium-Achsen hast (gleicher Durchmesser wie ein Nr.2 Bleistift), kannst du die Kugellager durch Aufbrechen mit dem Ende des metallenen Sechskant deines K-Tools entfernen. Versichere dich, die flache Schutzvorrichtung am Kugellager nicht einzubeulen. Okay, jetzt nimm alle heraus. Besorge dir ein sauberes Papiertuch und poliere sie intensiv. Mache sie glänzend! Drehe sie mit deinen Fingern. Wenn es sich anfühlt als ist Splitt drin, dann ist es ein guter Zeitpunkt sie zu ersetzen. Drücke die gesäuberten oder neuen Kugellager zurück in die Rollenvorrichtung mit ihren Spacern.

Jetzt zu den Rollen:

Bitte merke dir die Seite, die graphisch bedruckt ist, während du die Rollen in der Reihenfolge lässt. Auf neuen Skates beginnt die Graphik auf der Außenseite des Skates. Sie wird bald übertragen, so dass sie auf die Innenseite gerichtet ist und sie sich in eine andere Position im Rahmen bewegt.

Rollen Rotation!

Gleiche Rollengröße Konfiguration: Die vordere Rolle, wir nennen es die Nr.1 sollte mit der Nr.3 getauscht werden, mit dem Graphischen verweisend auf die Innenseite. Die Nr.2 sollte mit der Nr.4 getauscht werden. Du kannst dies am selben Skate machen oder du tauschst die Rolle vom linken Skate zum rechten Skate – deine Entscheidung.

HiLo Rollen Konfiguration: Einige K2 Inline Skates haben zwei verschiedene Rollengrößen, deshalb brauchen sie etwas andere Rotationsmuster. Benutze ein Kreuzmuster wie oben aufgelistet, tausche die Nr.1 Rolle mit der Nr.2 am gegensätzlichen Skate und die Nr.3 Rolle mit der Nr.4 Rolle am gegensätzlichen Skate.

Du hast die Skate Wartung beendet, jetzt ziehe die Achsen fest, uns auf geht’s hab Spaß!